Sie sind hier:  >>> Werkkommentare 

101. CANZONA

 

Canzona für 4 Klarinetten opus 101 (xpt)

Die Anregung zu diesem kleinen Werk kam in Ochsenhausen während eines Orchesterkurses, bei dem auch ein Orchesterwerk von Xaver Paul Thoma erarbeitet wurde. Abends sass die Dozentenrunde beisammen, zufällig der Klarinettendozent und der Komponist nebeneinander.
Das Gespräch kam auf fehlende Ensemble-Literatur für Klarinettenquartett, geeignet für Schüler, somit auch für „Jugend Musiziert“, in der Dauer nicht zu lange.
Das Ergebnis ist das vorliegende Werk – komponiert am 5. April 1996 in Bad Mergentheim, während der Arbeit an der grossen Orchesterpartitur zum abendfüllenden Ballett „KAFKA“.

Dauer circa 4’.

 

Weitere Werkkommentare:

097.WOHER ICH KOMME, WOHIN ICH GEHE MUSIK I + II
Scheinentwicklung des Kernes
Woher ich komme (Musik l) ist mit Rückgriffen auf Material aus der Zeit um 1976 [Oper »Mont Cinere«, 2. Bild] komponiert. Die Arbeit an der Opernpartitur 1976/77 war damals für mich auch ein erstes Resümee meines »jungen« Komponierens. Deshalb habe ich als Ausgangsbasis für den ersten Teil dieses neuen Kammermusikwerks Material aus dieser frühen Zeit gewählt. Noch etwas grob behauen, offene Motivarbeit, bildet dieser 1. Satz (Musik l: »Woher ich komme...«) sozusagen die Ex-Position für den Durchführungsteil (Musik II: »Wohin ich gehe... «), in dem die Strukturen zersetzt, zerbröselt, zersplittert...


 

http://www.xaver-paul-thoma.de/werkkommentare/101canzona.php

 

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1.


Warning: fopen(../assets/plugindata/w2dcntbaccc6e43adf818b5016933988a2638a.dat): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0103f36/xaver-thoma.de/werkkommentare/101canzona.php on line 688

 

Zurück Weiter